T11115 Brennpunkte der Weltpolitik - China, eine Bedrohung für unsere Werte? In Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Hilden

Beginn Mo., 07.09.2020, 18:30 Uhr
Kursgebühr 8,00 € (Kasse vor Ort, wegen begrenzter Platzzahl dennoch bitte anmelden!)
Dauer 1 Termin
Kursleitung Walter Pfeil

In diesem Vortrag voller Feuerwerk betrachten wir den Aufstieg des roten Drachen als Weltmacht. Wir beleuchten unsere gegenseitigen Handelsbeziehungen vor dem Hintergrund der wichtigsten Wendepunkte in der chinesischen Entwicklung: Die Handelsprobleme und Handelsbeschränkungen werden erörtert, der erzwungene Technologietransfer und der Diebstahl von geistigem Eigentum, die Gefahr von Warenfälschungen, die unlauteren Geschäftspraktiken und die europäische Reaktion, das unausgewogene Investitionsumfeld, die 16 + 1-Initiative und das Projekt "Ein Gürtel, eine Straße" und die Zusammenarbeit zwischen der EU und China.
Die Xi Jinping-Ära, die geheime Agenda, die abweichende Realität, eine andere Sicht auf die Menschenrechte und die Notwendigkeit der Kontrolle, das "Laborexperiment Xinjiang", europäische Anliegen und zwischenmenschlicher Dialog, der Ansatz der fehlenden Gegenseitigkeit, die Volksproteste für mehr Demokratie in Hongkong, die Wahl zwischen Konfrontation und Beratung und schließlich die neuesten Ergebnisse des amerikanischen Handelskriegs gegen die europäische Politik.
Wie sollen wir mit China umgehen?




Kursort

WBZ "Altes Helmholtz", Raum 1

Gerresheimer Str. 20
40721 Hilden

Termine

Datum
07.09.2020
Uhrzeit
18:30 - 20:30 Uhr
Ort
Gerresheimer Str. 20, Weiterbildungszentrum "Altes Helmholtz"; Raum 1



Ihre Ansprechpartner


Ansprechpartner für diesen Fachbereich:

Martin Kurth

   02103 - 5005 33
  E-Mail schreiben