Q11037 Vielfalt respektieren - Aktiv gegen Diskriminierung und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Holocaust

Beginn Sa., 26.01.2019, 14:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Am 27. Januar 1945 wurden das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau und die beiden weiteren Konzentrationslager Auschwitz befreit. Seit 1996 gilt der 27. Januar als bundesweiter und seit 2005 als internationaler Tag des Gedenkens. Die Stadt Hilden und alle beteiligten kommunalen Einrichtungen, Vereine oder Initiativen möchten zu diesem Anlass am 26. Januar 2019 alle interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Diskussionsforum unter dem Titel "Vielfalt respektieren" in das Alte Helmholtz einladen. Neben breit angelegten, offenen Diskussionen setzt die Veranstaltung ihre Schwerpunkte auf
- die Präsentation antidiskriminierender Projekte Hildener und anderer Institutionen, Vereine und Arbeitsgruppen;
- ein Gedenkkonzert der Musikschule Hilden gemeinsam mit dem Familienbüro Stellwerk (offen zum Besuch für alle).
Gäste an diesem Tag sind unter anderem die Bürgermeisterin der Stadt Hilden, Birgit Alkenings und der "Migrant Ihres Vertrauens", Ali Can.
"Vielfalt respektieren" setzt den Rahmen, auf neuen Wegen politische und kulturelle Werte kennenzulernen und sie in einem bürgerschaftlichen Diskurs zu verhandeln. Neugier genügt, um verantwortlich zu handeln.



Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kursort

WBZ "Altes Helmholtz", Strangmeiersaal

Gerresheimer Str. 20
40721 Hilden

Termine

Datum
26.01.2019
Uhrzeit
14:00 - 18:00 Uhr
Ort
Gerresheimer Str. 20, Weiterbildungszentrum "Altes Helmholtz"; Strangmeiersaal