/ Kursdetails

X11115 Brennpunkte der Weltpolitik: Zivile Konfliktlösung in der Ukraine? In Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Hilden

Beginn Do., 01.12.2022, 18:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 € (Kasse vor Ort, wegen begrenzter Platzzahl dennoch bitte anmelden!)
Dauer 1 Termin
Kursleitung Ralf Becker
Mandy Böer

Im Dezember 2021 fand unsere Veranstaltung "Sicherheit neu denken" großen Anklang. Der Koordinator der bundesweiten Initiative „Sicherheit neu denken“, Ralf Becker, zeigte auf, wie wir erprobte Instrumente gewaltfreier Krisenprävention konsequent weiterentwickeln und uns der Möglichkeit einer rein zivilen Sicherheitspolitik öffnen können. Der Referent für Sicherheits- und Verteidigungspolitik und Jugendoffizier in der Waldkaserne Hilden, David Ginster, stellte die aktuellen Einsätze der Bundeswehr dar und trat ebenfalls in eine produktive Diskussion um Sicherheitspolitik der Zukunft ein. Nur ein Jahr später sind die Koordinaten einer solchen Diskussion scheinbar vollständig verschoben. Der russische Einmarsch in die Ukraine lässt derzeit kaum noch einen Gedanken an zivile Konfliktlösung zu - gerade deswegen wollen wir dieser Diskussion weiterhin Raum geben.
Wie können zivile Konfliktlösungsmechanismen Kriege, wie den in der Ukraine, beenden oder verhindern?

Es diskutieren die Referenten Ralf Becker, Koordinator der bundesweiten Initiative „Sicherheit neu denken“ im Auftrag der Evangelische Landeskirche in Baden und die Referentin für Sicherheits- und Verteidigungspolitik und Jugendoffizier in der Waldkaserne Hilden, Frau Boer. Moderiert wird die Veranstaltung vom Leiter der VHS, Martin Kurth.

Die Veranstaltung findet hybrid statt.
Alle TN, die bei der Anmeldung eine E-Mail-Adresse angeben, erhalten vor der Veranstaltung den Link zur Online-Teilnahme.




Kursort

WBZ "Altes Helmholtz", Raum 1

Gerresheimer Str. 20
40721 Hilden

Termine

Datum
01.12.2022
Uhrzeit
18:00 - 20:15 Uhr
Ort
Gerresheimer Str. 20, Weiterbildungszentrum "Altes Helmholtz"; Raum 1