Q11116 China: Auf dem Weg in ein Goldenes Zeitalter? In Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Hilden

Beginn Mo., 06.05.2019, 18:30 Uhr
Kursgebühr 8,00 € (Kasse vor Ort, wegen begrenzter Platzzahl dennoch bitte anmelden!)
Dauer 1 Termin
Kursleitung Stefan Roggenbuck

Kaum eine Nation hat in den letzten Jahrzehnten einen derartigen Aufschwung erlebt wie China, das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Wirtschaft boomt mit enormen Wachstumsraten, Megastädte sind entstanden. Mit dem Entwicklungsplan "Made in China 2025" wandelt sich das Land von der Werkbank der Welt zum Hightech-Standort. Auch politisch ist das Reich der Mitte global auf dem Vormarsch und erhebt Ansprüche einer Weltmacht. Wie ist das in so kurzer Zeit möglich gewesen?
Sozialwissenschaftlich ist der Blick auf das Entwicklungsmodell "sozialistische Marktwirtschaft/Einparteienstaat" genauso interessant wie auf dessen Schattenseiten (Menschenrechte, Massenarmut, Spaltung der Gesellschaft, Umwelt, etc.). Ebenfalls wichtig ist die Beschäftigung mit der reichen Geschichte und Kultur des Landes. Warum ist China mit seiner fernöstlichen Philosophie (Konfuzius) so ganz anders als der Westen, und warum wird andererseits die westliche Lebensart trotzdem so stark nachgeahmt? Wird es eines Tages gelingen, den gesellschaftlichen Zustand der "idealen Gleichheit" für alle (gemäß KP-Entwicklungsmodell) zu erreichen, auch für die 300 Millionen Wanderarbeiter? Am Beispiel der Hauptstadt Peking unternimmt der Vortrag den Versuch, sich dem Reich der Mitte anzunähern - jenseits von stereotypen Denkmustern des Westens.




Kursort

WBZ "Altes Helmholtz", Raum 1

Gerresheimer Str. 20
40721 Hilden

Termine

Datum
06.05.2019
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Gerresheimer Str. 20, Weiterbildungszentrum "Altes Helmholtz"; Raum 1